Dalibor Jankovic - Logo

SEO - Search Engine Optimization

Was ist SEO?

Kurzfassung:

SEO oder Suchmaschinenoptimierung bedeutet die Feinabstimmung Ihrer Online-Präsenz, damit Sie auf Plattformen wie Google & Co. besser sichtbar sind und von potenziellen Kunden leichter gefunden werden.

Definition bzw. Bedeutung

SEO steht für "Search Engine Optimization" (Suchmaschinenoptimierung) und ist ein Prozess, bei dem verschiedene Techniken und Strategien angewendet werden, um die Sichtbarkeit einer Website oder eines Online-Inhalts in den organischen (nicht bezahlten) Suchergebnissen (SERP = Search Engine Result Page) von Suchmaschinen wie Google, Bing oder Yahoo zu verbessern. Das Hauptziel von SEO ist es, das Ranking einer Website in den Suchergebnissen für bestimmte Keywords oder Suchbegriffe zu erhöhen, damit potenzielle Besucher leichter auf die Website zugreifen können.

SEO umfasst eine breite Palette von Techniken, die darauf abzielen, die Suchmaschinenfreundlichkeit einer Website zu verbessern. Einige wichtige Aspekte von SEO sind:



Keyword-Recherche

Die Identifizierung relevanter Suchbegriffe (Keywords), die potenzielle Besucher verwenden könnten, um nach Informationen, Produkten oder Dienstleistungen zu suchen.

On-Page-Optimierung

Die Optimierung von Inhalten, Struktur und HTML-Elementen auf der eigenen Website. Dies umfasst die Verwendung von relevanten Keywords im Content, in Meta-Tags, Überschriften und URLs.

Technische SEO

Die Verbesserung technischer Aspekte einer Website, wie Ladezeiten, mobile Optimierung, Seitenstruktur, URL-Struktur, interne Verlinkung und Schema-Markup, um sicherzustellen, dass Suchmaschinen die Website effizient crawlen und indexieren können.

Off-Page-Optimierung

Die Erstellung von externen Verweisen (Backlinks) von anderen Websites auf die eigene Website. Qualität und Relevanz dieser Backlinks spielen eine wichtige Rolle bei der Bewertung der Website durch Suchmaschinen.

Content-Erstellung

Die Erstellung von hochwertigem, relevantem und ansprechendem Inhalt, der den Bedürfnissen der Zielgruppe entspricht. Dies kann in Form von Blog-Posts, Artikeln, Videos, Infografiken usw. geschehen.

Responsive Optimierung

Die responsive Anpassung einer Website, um sicherzustellen, dass sie auf mobilen Geräten gut funktioniert und angezeigt wird, da dies für Suchmaschinen-Rankings immer wichtiger wird.

Benutzererfahrung (UX)

Die Schaffung einer positiven Benutzererfahrung auf der Website, einschließlich einfacher Navigation, schneller Ladezeiten und ansprechendem Design.

Local SEO

Die Optimierung der Website für lokale Suchanfragen, um in den Suchergebnissen für lokale Dienstleistungen oder Geschäfte besser sichtbar zu sein.

Analyse und Monitoring

Die kontinuierliche Überwachung der Website-Performance mithilfe von Analyse-Tools, um den Erfolg von SEO-Maßnahmen zu messen und Anpassungen vorzunehmen.

Googles Qualitätsrichtlinien und Regeln für SEO

Google stellt allgemeine Richtlinien für Website-Betreiber bereit. Wenn du diese Richtlinien befolgst, kann deine Webseite leichter von Suchmaschinen erfasst (Crawling), indexiert (Indexing) und platziert (Ranking) werden. Zusätzlich gibt es Qualitätsrichtlinien, die unerlaubte SEO-Praktiken beschreiben, die auch als Suchmaschinen-Spamming bekannt sind.

Suchmaschinen-Spamming bezieht sich auf alle Methoden, die darauf abzielen, das Ranking in Suchmaschinen zu manipulieren. Wenn du auf solche Praktiken zurückgreifst, bestehen folgende Risiken:

  • Deine Sichtbarkeit in den Suchergebnissen könnte dauerhaft reduziert werden oder
  • Im schlimmsten Fall könnte deine Website komplett aus dem Google-Index entfernt werden.

Im informellen Sprachgebrauch wird die Optimierung mit unerwünschten Methoden von Suchmaschinen oft als Black Hat SEO bezeichnet. Das Gegenteil davon ist das White Hat SEO.

Back Hat vs. White Hat SEO
Black Hat SEO vs. White Hat SEO

Hier sind einige Beispiele für unerwünschte Linkbuilding-Praktiken, die auch als Linkspamming bekannt sind:

  • Aufbau von Linkfarmen, wie zum Beispiel das Erstellen eines privaten Blognetzwerks (Private Blog Network, PBN) mithilfe von abgelaufenen Domains
  • Linkkauf, einschließlich Sponsoring und Vergütung mit Produkten
  • Automatisiertes Linkbuilding durch das Platzieren von Kommentaren in Blogs oder das Erstellen von Forenprofilen
  • Teilnahme an Linktauschprogrammen, wobei gelegentlicher Linktausch normalerweise kein Problem darstellt
  • Beteiligung an Gastartikelnetzwerken, wobei individuelle Anfragen in der Regel akzeptabel sind

Zudem gibt es unerwünschte OnPage-SEO-Praktiken:

  • Verwendung von unsichtbarem Text oder versteckten Links
  • Übermäßige Verwendung von Schlüsselwörtern (Keyword Stuffing)
  • Erstellen von Brückenseiten, die nur für Suchmaschinen sichtbar sind
  • Automatisierte Erzeugung von Inhalten
  • Erschaffen einer großen Anzahl von Seiten mit geringwertigem Inhalt
  • Kopieren von Inhalten (Duplicate Content)
  • Fehlgebrauch von Rich-Snippet-Markierungen

Auch gibt es andere unerwünschte Praktiken:

  • Teilnahme an Affiliate-Programmen ohne ausreichenden Mehrwert
  • Irreführende Weiterleitungen
  • Cloaking, bei dem unterschiedlicher Inhalt für Suchmaschinen und Nutzer angezeigt wird


Was bringt SEO-Marketing für Unternehmen?

Sie haben es wahrscheinlich schon erkannt: Suchmaschinenoptimierung ist keine Nebensache. Das bringt natürlich die Frage auf, ob der Aufwand wirklich lohnenswert ist. Warum überhaupt SEO? Tja, lassen Sie mich vier überzeugende Gründe nennen, die für SEO sprechen:

  1. Die organische Suche stellt den größten und lukrativsten Kanal im Bereich des Online-Marketings dar.
  2. Ergebnisse auf der ersten Seite der SERPs werden mit großem Vertrauen wahrgenommen.
  3. Durch SEO-optimierten Content können Sie Ihre Zielgruppe in verschiedenen Phasen der Entscheidungsfindung abholen.
  4. SEO liefert nachhaltige Resultate.

SEO vs. SEA

Ich habe ausführlich erklärt, was SEO ist. Doch wie sieht es mit SEA aus? Diese Abkürzung steht für Search Engine Advertising, also Suchmaschinenwerbung. Nun, welche Option ist vorteilhafter – SEO oder SEA? Das hängt davon ab, welches Ziel man vorrangig verfolgt.

Mit Google Ads kann man in kurzer Zeit mehr Sichtbarkeit und Conversions erzielen – allerdings nur, solange man dafür zahlt. Sobald das Anzeigenbudget aufgebraucht ist, verschwindet Ihre Seite ebenso schnell wieder. Zudem ist die Skalierung begrenzt, da das Potenzial für Traffic eingeschränkt ist.

Das ist bei der Suchmaschinenoptimierung anders: Top-Platzierungen in den organischen Suchergebnissen sind nicht käuflich. Wenn man es in die Top 10 (oder sogar in die Top 3) schafft, verdankt man das dem eigenen Einsatz und erzielt dadurch langanhaltende Resultate. Eine professionell optimierte Webseite entwickelt mit der Zeit eine "fast von selbst" funktionierende Sichtbarkeit und behält diese über eine Zeit hinweg, auch ohne kontinuierliche Anpassungen.

Zugegeben, Suchmaschinenoptimierung erfordert Anstrengung. Aber bei gleichbleibendem Aufwand kann SEO mit der Zeit skalieren. Der Aufwand bleibt konstant, während der organische Traffic und die Conversions steigen. Anders ausgedrückt: Die Kosten pro Klick und pro Conversion reduzieren sich.

Wenn es darum geht, ob "SEO oder SEA", lautet meine Empfehlung:

Ganz klar beides!

Die optimale Vorgehensweise besteht jedoch darin, alle Kanäle in Kombination zu nutzen. Eine durchdachte SEA-Strategie bietet zu Beginn der SEO-Kampagne wertvolle Einblicke und ermöglicht rasche Sichtbarkeit. Suchmaschinenoptimierung benötigt zwar mehr Zeit, skaliert jedoch langfristig erheblich besser und unterstützt Sie auch in schwierigen Phasen. Perfekt wird das Ganze abgerundet mit einer Social Media Marketing Startegie.

Solange sich sämtliche Online-Marketing-Wege als rentabel erweisen, lohnt es sich auch, in diese zu investieren!

Fazit

Gute Suchmaschinenoptimierung hat das Potenzial für beeindruckende Erfolge,
allerdings verlangt sie auch Engagement und Fachwissen.

Genau hier kommt der SEO-Manager ins Spiel!

Er hat den Überblick über sämtliche Aspekte der SEO und kümmert sich um die "Hintergrundarbeit", die für bessere Google-Rankings unerlässlich ist.

SEO (Search Engine Optimization) in 3 Minuten erklärt
von youknow

Sie brauchen eine Webseite, Logo oder Full-Service-Paket?

Hier bei mir sind Sie richtig. Nehmen Sie Kontakt mit mir auf und vereinbaren Sie einen Termin. Ich berate Sie gerne über nähere Details und Möglichkeiten bei einem Gespräch.